Museum-Digital :: Handbuch

Zeiten

Der Kontext, oder: Was ist ein guter Zeitbegriff?

Es gibt Wissensdisziplinen, wie beispielsweise Palöontologie, Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte ... in denen eigene Namen für "Zeiten" (Epochen, Zeitabschnitte, ...) gebräuchlich sind. Die Definitionen dieser eigenen Begriffe werden je nach Stand der Forschung geändert oder von den Einen anerkannt und von den Anderen verschmäht - sie stehen nicht wirklich fest. Außerhalb solcher Wissensdisziplinen gibt es bisweilen eine lockere Verwendung von Zeitbegriffen. Museum-digital ist keine spezifisches Fachportal für eine einzige Wissensdisziplin, es wendet sich an Wissenschaftler aus allen Bereichen, denen nicht ohne weiteres jedes Zeitvokabular jeder anderen Disziplin vertraut ist. Es wendet sich auch an Laien. Um für alle von Nutzen (und verständlich) zu sein, sind Kompromisse bei der Benennung von Zeiten nötig.

Es gibt noch einen weiteren Grund für Einschränkungen bei der Formulierung von Zeitbezeichnungen. Das Datenbanksystem muss effektiv funktionieren und sowohl Suchergebnis leicht erfassbar präsentieren als auch eine leichte Verwaltung der Zeitbegriffe erlauben. Für diese Begriffsverwaltung gibt es bei museum-digital die Normdatenredaktion. Je weniger die verwendeten Zeitbezeichnungen von den unten stehenden Empfehlungen abweichen, um so weniger Arbeit hat die Normdatenredaktion. Einige der folgenden Empfehlungen beziehen sich nur auf empfohlene Schreibweisen, andere beschreiben genauer, was bei museum-digital als Zeitbegriff verstanden wird (Stilepochen-Bezeichnungen der Kunstgeschichte bezeichnen zum Beispiel einen Stil und letztlich nicht eine ganz bestimmte Zeiteinheit). Die folgende Tabelle enthält darüber hinaus Hinweise, wie bei museum-digital die Zeit-Zusatz-Informationen (z.B. bei Zusätzen wie "Ab", "Nach", ...) einzutragen sind.

Allgemein ...

Nr. Nicht optimal: Besser so:

Anmerkung

1 um 1903 1903 [≡|˜] Welcher Zeitraum mit "um 1903" (oder "circa 1903" oder "gegen 1903", ...) tatsächlich gemeint sein soll, das läßt sich nicht vereinheitlichen. Für das eine Museum bedeutet "um 1903" möglicherweise "1900-1906" für ein anderes aber "1898-1908". Bei museum-digital gibt es deshalb nur "1903" (in der Bedeutung "scharf/exakt") und "1903" [≡|˜] (in der Bedeutung "unscharf/ungefähr"). Den Scharf/Unscharf-Schalter findet man nach der Erfassung des Zeitbegriffs in der Ereignisanzeige. Man tut also zunächst so, als meine man "1903" ("scharf") und fügt anschließend in der Ereignisanzeige "unscharf" (durch Drücken des [≡|˜] - Schalters) hinzu.
 

Schreibweisen ...

Nr. Nicht optimal: Besser so:

Anmerkung

2 v.u.Z v. Chr. Bitte einheitlich "v. Chr." statt "v.u.Z." verwenden.
3 1950-65 1950-1965 Bitte Jahreszahlen ausschreiben.
4 20er Jahre 1920er Jahre Bitte ausschreiben, ist sonst nicht eindeutig. (Es gibt auch 1820er Jahre, 1720er Jahre ...)
5 1989/90 1989-1990 Bitte Anfangs- und Endbezeichnungen durch Bindestrich trennen.
6 1900 - 1910 1900-1910 Bitte unnötige Leerzeichen vor und hinter den Bindestrichen vermeiden.
7 Zwischen 1560 und 1580 1560-1580 Auch hier bitte den Bindestrich verwenden (im Sinne von "Ein Zeitpunkt, der irgendwo in diesem Zeitraum liegt").
 

"Un-Zeiten" ...

Nr. Nicht optimal: Besser so:

Anmerkung

8 Barock Barock (1570-1640) Stilepochen werden bei museum-digital unter "Schlagworte" geführt. Wenn Sie einen Epochennamen im Zeitbegriff haben möchten müssen sie Anfang und Ende des von Ihnen gemeinten Zeitraums in Klammern anfügen.
9 Jin-Dynastie Jin-Dynastie (265-420) Bei Dynastie-Bezeichnungen bitte immer Jahreszahlen angeben. Versteht sonst nicht jeder außerhalb des passenden Faches. Dies gilt natürlich auch für Angaben wie "3. Dynastie" - in diesen Fällen bitte auch "Ägypten" (falls gemeint) angeben, also etwa "Ägypten, 3. Dynastie (2700-2620 v.Chr.)".
10 daunisch-subgeometrisch 7.-5. Jh. v. Chr. Ist nicht jedem sofort verständlich. Bitte versuchen Sie zu "übersetzen" und stattdessen z.B. "7.-5. Jh. v. Chr." als Zeitangabe eintragen. "Daunische Keramik" wäre ein gut geeignetes Schlagwort bei museum-digital, auch "Daunisch-subgeometrische Keramik" ist ein geeignetes Schlagwort.
11 Kambrium Kambrium (542-488,3 Jahre vor heute) Bei paläonthologischen und stratigrafischen Zeiteinheiten ändert sich bisweilen die Definition, und der gleiche Begriff wird dann für einen leicht verschobenen Zeitraum gebraucht. Aus diesem Grunde ist "Kambrium" MIT Zeitangabe in Klammern als Zeitbegriff gestattet, "Kambrium" ohne Zeitangabe aber als Schlagwort einzutragen.
12 Jungsteinzeit Jungsteinzeit (11000-3500 v. Chr.) Begriffe wie Jungsteinzeit bezeichnen für verschiedene Räume verschiedene Zeiten, auch ist sich hier die Gemeinde der Fachwissenschaftler nicht wirklich einig ... Also wie zuvor: Als Zeitbegriff bitte NUR MIT Zeitangabe in Klammern, als Schlagwort zusätzlich, aber ohne Klammern eintragen.
13 Weimarer Republik Weimarer Republik (1918-1933) Eine Republik ist kein Zeitbegriff. Mit Klammer in Ordnung, ohne Klammer nur als Schlagwort zulässig. Gleiches gilt für "1. Weltkrieg" und ähnliche historische Einzelereignisse. Es ist hier aber wirklich zu überlegen, ob es nicht einfacher ist, als Zeit nur Anfangs- und Endjahr (also im Beispiel 1918-1933) einzutragen und die "Weimarer Republik" als Schlagworteintrag dem entsprechenden Objekt anzufügen.
14 Nachkriegszeit Nachkriegszeit (1945-1950) Zum einen gab es viele Nachkriegszeiten (etwa 1918-1933, 1648-1658, ...), zum anderen ist das Verständis, wie lange eine solche Nachkriegszeit angedauert hat, willkürlich. Bitte als Zeitbegriff nur mit Klammern (für Beginn und Ende), aber gerne auch als Schlagwort eintragen.
 

Bei Neuerfassung ...

Nr. Betrifft:

Anmerkung

15 Zählzeit aufrunden Intern rechnet museum-digital mit einer "Zählzeit", die bei Zeiträumen der Zeitraummitte entspricht. Im Feld "Zählzeit" tragen sie bitte den aufgerundeten Wert für das Jahr ein. Beispiel: Zeitbegriff ist "1920-1925", die Mitte wäre "1922,5". Das ergibt aufgerundet: 1923.
16 Ab ..., Vor ..., Nach ..., Bis ... Zeiten ohne festes Ende oder ohne festen Anfang werden bei museum-digital in genau diesem Sinne behandelt. "Nach 1912" heißt also keinesfalls etwas wie z.B. "1913-1920". Auch der heutige Tag liegt zeitlich "Nach 1912". Bitte tragen Sie bei Neueinträgen an den entsprechenden Stellen einfach Fragezeichen ein und verwenden die Zeitangabe selbst als Zählzeit. Beispiel: "Nach 1912" hat Beginn: "1912", Ende: "?" und Zählzeit: "1912"
17 JAHR (Beginn) und JAHR (Ende) Bei Neuerfassungen von Zeiten tragen sie in diese Felder bitte immer eine vierstellige Jahreszahl ein, außer bei Zeiten, die mehr als 9999 Jahre vor unserer Zeitrechnung liegen. Bitte beachten Sie für entsprechende Einträge an dieser Stelle auch das Minuszeichen, schreiben also z.B. -3100 als Beginn und z.B. -2900 als Ende.

 

Zuletzt bearbeitet: 2018-10-29