Museum-Digital :: Handbuch

Die Merkliste

Was ist die Merkliste?

Die "Merkliste" funktioniert wie ein Ablagekorb in einem Büro. Objekte, die man später noch einmal bearbeiten will - oder an die man sich aus irgendeinem anderen Grund wieder erinnern möchte - werden hier gesammelt. "Merklisten" sind bei museum-digital persönlich, d.h. jeder Nutzer legt seine eigene Merkliste an. Während bei den Filter-Funktionen ( "Arbeiten mit Filtern") eine Treffermenge auf Grundlage einer Such- oder Auswahlbedingung erstellt wird, geschieht die Übernahme von Objekten in die Merkliste "von Hand", d.h. Sie müssen zu jedem fraglichen Objekt einzeln festlegen, ob es in die Merkliste übernommen (oder aus ihr herausgenommen) werden soll. Die Übernahme eines Objektes in die Merkliste ändert nichts an dem Objekt.

Wie kann die Merkliste aktiviert werden?

Da die Merklisten-Funktion nicht von jedem genutzt wird ist sie in der Grundeinstellung deaktiviert. Jeder einzelne Nutzer muss sich deshalb die Merklisten-Funktion zunächst aktivieren. Danach steht Ihm die Merklisten-Funktion solange zur Verfügung, bis er sie selbst wieder abschaltet. Das An- und Abschalten der Merklisten-Funktion geschieht über das Menü "Persönliche Einstellungen".

Wie läßt sich - wenn die Merklisten-Funktion aktiviert ist - die Merkliste anzeigen oder verstecken?

Da man ausschließlich Objekte in der Merkliste unterbringen kann, ist die Nutzung der Merkliste auf den Bereich "Objekte" eingeschränkt. Wenn Sie ein Objekt bearbeiten oder eine Liste von Objekten aufgerufen haben, dann erscheint im Symbolmenu der Kopfleiste ein Schalter mit dem Symbol für die Merkliste. Er findet sich rechts und besteht aus einer Reihe waagerechter Striche. Mit Klick auf diesen Schalter schalten Sie die Merkliste auf "sichtbar" (falls sie unsichtbar ist) oder auf "unsichtbar" (falls sie sichtbar ist). Sobald Sie die Merkliste auf "sichtbar" schalten erscheint sie am linken Rand des Bildschirms:


Abb. 2: Objekt-Auswahl Modus ... Ansicht ohne sichtbare Merkliste
 
Abb. 3: Objekt-Auswahl Modus ... Ansicht mit sichtbarer Merkliste

Wie läßt sich ein Objekt der Merkliste hinzufügen?

Die Merklisten-Funktion steht nur im Objekt-Auswahl- und im Objekt-Bearbeitungs-Modus zur Verfügung. Im Objekt-Auswahl-Modus (Abb. 4) erscheinen in der Auflistung Schalter in Form von Strichen mit grünem (oder rotem) Punkt darin (Abb. 4) vor den Namen der Objekte. Durch Anklicken dieser Schalter wird das Objekt in die Merkliste übernommen (wenn Sie einen grünen Punkt angeklickt haben) oder aus der Merkliste entfernt (wenn Sie einen roten Punkt angeklickt haben). Ein grüner Punkt bedeutet in etwa: "Kann der Merkliste hinzugefügt werden". Ein roter Punkt bedeutet: "Ist bereits in der Merkliste". Im Objekt-Bearbeitungsmodus erscheint der Schalter "Objekt merken" in der linken Spalte des Bildschirms (Abb. 5).



Abb. 4: Objekt-Auswahl Modus ... Schalter zur Übernahme in Merkliste (Klick auf grünen Punkt)
 
Abb. 5: Objekt-Bearbeiten Modus

Wie kann die Merkliste aussehen?

Es gibt zwei Stil-Vorlagen für die Merkliste, zum einen eine tatsächliche Liste der "gemerkten" Objekte, zum anderen eine Aneinanderreihung der Abbildungen der "gemerkten Objekte". Welchen Stil Sie auch wählen, ein Klick auf eine Abbildung, einen Namen oder eine Datenbanknummer des Objektes in der Merkliste führt stets dazu, dass das entsprechende Objekt im Bearbeiungsmodus aufgerufen wird.


Abb. 6: Listenansicht
 
Abb. 7: Bilderansicht

In beiden Fällen (Listen- und Bilderansicht) wird ein Objekt in der Merkliste immer dann mit blauem Hintergrund markiert, wenn Sie dieses Objekt gerade bearbeiten.

 Zu jedem Objekt in der Merkliste erscheint (rechts davon) ein Symbol aus einem Dreieck nach links gefolgt von übereinander liegenden Strichen. Mit Klick auf dieses Symbol entfernen Sie das entsprechende Objekt aus der Merkliste.

Was kann mit der Merkliste getan werden?

Leicht zu den Objekten, die man sich gemerkt hat, springen zu können, das ist der Hauptzweck der Merkliste. Mit der Merkliste lassen sich aber auch Objekte (genauer: "Hinweise auf Objekte") zu Gruppen zusammenfassen. Eine so erstellte Gruppe läßt sich auf ihrem Rechner speichern und später von dort wieder importieren. In einer Merkliste zusammengruppierte Objekte können Sie in die Tabellenansicht übertragen und Sie können die Objekte selbst an das Export-Modul weiterleiten, welches dann nur die in der Merkliste enthaltenen Objekte exportiert. Alle diese Funktionen sind über die Kopfzeile der Merkliste aufrufbar. Im Einzelnen:

Abb. 8: Kopfzeilen-Menü der Merkliste

Die Schalter der Merkliste:

  1. "Externe Merkliste laden" (Lädt eine bei Ihnen gespeicherte Merkliste)
  2. "Merkliste leeren" (Entfernt alle Objekte aus der Merkliste)
  3. "Listendruck aus Merkliste" (Schickt die Objekte der Liste zur  Listendruck-Funktion)
  4. "Export aus Merkliste" (Öffnet den Export-Dialog für einen XML-Export der in der Liste enthaltenen Objekte)
  5. "Merkliste speichern" (Speichert die aktuelle Merkliste auf Ihrem Rechner)
  6. "(Server-) Merkliste neu-laden" (Diese Funktion ist nur nötig, wenn Sie parallel mit mehreren Browsern arbeiten)
  7. "Stil der Merkliste" (Umschalter zwischen Listen- und Bilderansicht)
Zuletzt bearbeitet: 2017-08-18